Jede Lebensform hat nach der hermetischen Philosophie / nach dem hermetische Gesetz (Tabula smaragdina des Hermes Trismegistos) u.a. die Grundlagen „Wie unten so oben und wie Innen so Außen.“  und „Und gleich wie von dem einigen GOTT erschaffen sind alle Dinge, in der Ausdenkung eines einigen Dinges. Also sind von diesem einigen Dinge geboren alle Dinge, in der Nachahmung.“

1.      Das Prinzip der Geistigkeit (Materie entsteht aus dem manifestierten Geist/ Gedanken setzten Schöpfungsprozesse in Gang)

2.       Das Prinzip der Entsprechung/Analogie (Alles entspricht unseren Überzeugungen & Gedanken/ äußere Verhältnisse spiegeln u. umgekehrt)

3.       Das Prinzip der Schwingung (alles schwingt; Schwingung ist der Träger, der die Situation anzieht)

4.       Das Prinzip der Polarität (Alles ist zweifach, zwei Gegensätze; Gleich und Ungleich ist dasselbe; nur im Grad verschieden; Extreme)

5.       Das Prinzip des Rhythmus (Alles fließt aus u. ein, hat seine Gezeiten; Ausschlag des Pendels nach rechts ist das Maß für den A. nach links)

6.       Das Prinzip der Kausalität (jede Ursache hat ihre Wirkung u. umgekehrt; Zufall ist nur der Name für ein unbekanntes Gesetz; keine Pläne)

7.       Das Prinzip des Geschlechts (alles hat männliche und weibliches Prinzip in sich; Schöpfung unterliegt dem Prinzip der Geschlechter)

Die Prinzipien der Wahrheit sind sieben; derjenige, der sie kennt und versteht, besitzt den Meister-Schlüssel, durch dessen Berührung sich alle Tore des Tempels öffnen. (Das Kybalion)

… und auf die menschliche Zelle heruntergebrochen verkörpert die Aufgabe der Zelle für das große Ganze im Körper, die Aufgabe des Menschen auf der Erde und somit sorgt er für das Gleichgewicht im Universum. Verlässt er die Ordnung mutwillig, um die missverstandene Freiheit auszukosten, kann er durchaus auch eliminiert werden. Man denke diesbezüglich auch an die Zelle die zum Krebsgeschwür werden kann

Wie an dem Tag, der dich der Welt verliehen, die Sonne stand zum Gruße der Planeten, bist also bald und fort und fort gediehen. Nach dem Gesetz, wonach du angetreten. So musst du sein, du kannst dir nicht entfliehen, so sagten schon Sybillen, so Propheten, und keine Zeit und keine Macht zerstückelt geprägte Form, die lebend sich entwickelt. (Orphische Urworte J.W. v. Goethe)

Alles ist zwiefach, alles hat zwei Pole, alles hat sein Paar von Gegensätzlichkeiten, gleich und ungleich ist dasselbe; Gegensätze sind identisch in der Natur, nur verschieden im Grad; Extreme berühren sich; alle Wahrheiten sind nur halbe Wahrheiten; alle Widersprüche können miteinander in Einklang gebracht werden.                           (Kybalion)

 

Der Mensch ist der „grundsätzlich ins Wagnis gesandte“. Das Scheitern schadet ihm weniger als das vermeintliche Abgesichertsein. Gott will nicht Sucher metaphysischer Notausgänge, sondern Vollender des Menschseins vom Sinnlichen bis zum Übersinnlichen.                                                                                          (Herbert Fritsche)

Allgemeines Frequenzen:

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie es möglich ist, dass Menschen mit ihrer Stimme Gläser zum Zerspringen bringen können?

 

Eines vorab: Es ist zunächst nicht eine Frage der Lautstärke, sondern vor allem eine Frage der richtigen Frequenz!

 

Schlägt man beispielsweise ein Weinglas mit einem Löffel an, dann schwingt es mit seiner Eigenfrequenz. Besingt man das Glas nun mit dieser Frequenz, dann zerspringt es.

Die Frequenz, der durch die Stimme erzeugten Schallwellen, stimmt dabei mit der Eigenfrequenz des Weinglases überein.

Der Druck des Schalls regt das Glas zum Schwingen an, denn jedes schwingungsfähige System besitzt eine sogenannte Eigenfrequenz.

Wenn das Glas letztendlich zerspringt, dann spricht man im Fachjargon auch von einer „Resonanzkatastrophe“.

Alles im Universum besteht aus Schwingungen und Resonanzen, das haben Wissenschaftler schon vor langer Zeit bewiesen.

Was für das Universum gilt, trifft auch auf jeden Menschen und seinen schwingungsmäßigen Aufbau zu.

 

Durch die Quanten- und Biophysik wird das Denkmodell des Welle-Teilchen-Dualismus bestätigt.

 

Das heißt alle Materieteilchen haben Wellen und auch Teilchencharakter.

 

Im Rückschluss heißt das:

 

Alle Viren, Pilze, Bakterien haben eine elektromagnetische Abstrahlung.

 

Jedes Organ und jede Substanz hat ein für sich typisches Frequenzspektrum.

 

Jede Körperzelle hat ihre eigene Schwingungsfrequenz, mit der sie ihre Aufgaben bestmöglich erfüllen will, wie zum Beispiel das Versorgen mit Sauerstoff oder Ausleiten von Giften.

 

Die Behandlung mit Frequenzen hat eine sehr lange Tradition.