echobell simuliert das Schwingen einer lebendigen Zelle

echobell  ist ein eigens entwickeltes Handgerät zur Übertragung bewegungsfördernder Klänge und Vibrationen.
Geeignet zur Selbstanwendung direkt am Körper oder zur indirekten Übertragung über das Bett oder die Sitzmöbel, können die Vibrationen und Klänge aus echobell  in Sekundenschnelle Muskeln, Sehnen und Bindegewebe aktivieren.

Mit echobell  handeln Sie selbstverantwortlich gegenüber Ihrem Körper. echobell hilft Ihnen, sich selbst besser kennenzulernen, kann innere Blockaden erkennen, diese lösen und lockern.

Auf diese Art ist es möglich, in kurzer Zeit einen massiven Anstieg an Lebensfreude und körperlicher Beweglichkeit zu erfahren. 

echobell  nutzt

  • Am Körper auf verspannten oder schmerzhaften Bereichen

  • An sensiblen Energiepunkten des Körpers

  • Am Bett, am Schreibtischsessel oder an der Massage-Liege – mit einem echobell click system

  • hier gehts zu den persönlichen ERFAHRUNGSBERICHTEN »

 

 

echobell  funktioniert

Die über das echobell system  abspielbaren Schwingungsmuster stellen eine Art „Erinnerung“ an ursächliche Trägerwellen dar, welche als INFORMATIONEN an das Zellsystem weitergeleitet werden. Die dadurch entstehenden Resonanzfelder können Stauungen in fein- wie grobstofflichen Ebenen wieder in Fluss bringen.

Wissenschaftliche
Funktionsweise

Der menschliche Körper nutzt differenzierte Rezeptorsysteme für tiefe (Mechano-Rezeptoren) und mittlere bis hohe (Hörorgane) Schwingungsmuster um feinstoffliche Informationen in Form von Schalldruck aufzunehmen und in elektromagnetische Impulse umzuarbeiten. Der Schalldruck wird vordergründig über Elektronenverschiebungen (Druck und Sog) der Sauerstoffmoleküle verursacht.

echobell  stellt exakt diese Resonanzen her und überträgt so diese,  jahrzehntelang erforschten, dem biologischen Körpersystem zuträgliche und nutzbringende Schwingungsmuster.

 

 

good vibrations

Die Schwingungsmuster haben wissenschaftlich fundierte Wirkungen auf den Körper. Sie wurden vom Erfinder Thomas Chochola THO CHO in langjähriger Forschungsarbeit entwickelt.

echobell dein Freund und Helfer

 

Die Wirkung einer echobell anwendung versetzt viele Menschen in nachhaltiges Erstaunen.
In Minutenschnelle verändern sich oft Zustände von Schmerz, muskulärer Anspannung und emotionalem Stressverhalten.

Die Anwendung von echobell

Der Einsatz von echobell basic  bietet die Möglichkeit, mit speziell komponierten Schwingungsmustern das Energiesystem des Körpers zu versorgen.

Zur täglichen Anwendung geeignet, können auf diese Weise Körperflüssigkeiten (wie z.B. extrazelluläre Flüssigkeit, Blut, Lymphen) welche quasi die INFORMATIONSbrücken zwischen den Zellen darstellen – aktiviert und stimuliert werden. So können – mitunter gelartige – Verdickungen im Flüssigkeitsmilieu sanft aufgelöst und dadurch energetische Blockaden harmonisiert werden.

echobell basic  kann unter Anderem bei folgenden Befindlichkeiten eingesetzt werden:

  • Energetische Blockaden-Lösung

  • Energetische Organ-Aktivierung

  • Zellschock-Harmonisierung (Unfälle, Überlastungen)

  • Zell-Aktivierung über die Akupunktur-Punkte

  • Aussteuern von Denk-Blockaden

  • Allgemeines Wohlbefinden fördern

Allgemeines Frequenzen:

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie es möglich ist, dass Menschen mit ihrer Stimme Gläser zum Zerspringen bringen können?

 

Eines vorab: Es ist zunächst nicht eine Frage der Lautstärke, sondern vor allem eine Frage der richtigen Frequenz!

 

Schlägt man beispielsweise ein Weinglas mit einem Löffel an, dann schwingt es mit seiner Eigenfrequenz. Besingt man das Glas nun mit dieser Frequenz, dann zerspringt es.

Die Frequenz, der durch die Stimme erzeugten Schallwellen, stimmt dabei mit der Eigenfrequenz des Weinglases überein.

Der Druck des Schalls regt das Glas zum Schwingen an, denn jedes schwingungsfähige System besitzt eine sogenannte Eigenfrequenz.

Wenn das Glas letztendlich zerspringt, dann spricht man im Fachjargon auch von einer „Resonanzkatastrophe“.

Alles im Universum besteht aus Schwingungen und Resonanzen, das haben Wissenschaftler schon vor langer Zeit bewiesen.

Was für das Universum gilt, trifft auch auf jeden Menschen und seinen schwingungsmäßigen Aufbau zu.

 

Durch die Quanten- und Biophysik wird das Denkmodell des Welle-Teilchen-Dualismus bestätigt.

 

Das heißt alle Materieteilchen haben Wellen und auch Teilchencharakter.

 

Im Rückschluss heißt das:

 

Alle Viren, Pilze, Bakterien haben eine elektromagnetische Abstrahlung.

 

Jedes Organ und jede Substanz hat ein für sich typisches Frequenzspektrum.

 

Jede Körperzelle hat ihre eigene Schwingungsfrequenz, mit der sie ihre Aufgaben bestmöglich erfüllen will, wie zum Beispiel das Versorgen mit Sauerstoff oder Ausleiten von Giften.

 

Die Behandlung mit Frequenzen hat eine sehr lange Tradition.